You are currently viewing Schreibtischlampe Test & Vergleich 2022

Eine gute Schreibtischbeleuchtung ist das Wichtigste, wenn man lange und konzentriert am Computer oder am Schreibtisch arbeiten möchten. Doch was ist eine gute Schreibtischlampe und welche passt am besten zu mir?

In unserem hilfreichen Schreibtischlampen Test & Ratgeber helfen wir dir dabei, die richtige Lampe für deinen Arbeitsplatz zu finden und stellen die besten Leuchten vor.

Tipp: Lies dir zunächst unsere 10 besten Tipps durch. Danach bist du in der Lage, die richtige Beleuchtung für den PC für deine Bedürfnisse zu finden.

Wichtigster Unterschied bei Schreibtischlampen!

Bevor es nun an der Wahl der richtigen Schreibtischlampe geht, sollte man die wichtigste Eigenschaft über die Verteilung des Lichts kennen. Nur dann ist es möglich, eine geeignete Lampe zu finden.

Runde Lampen: Hier gilt es, dass so gut wie alle runden Lampen mit Halogen Glühbirnen ausgestattet sind. Der Nachteil dabei: Sie beleuchten nur einen kleinen Teil der Arbeitsfläche und spiegeln sich im Monitor wieder. Oft werden auch die Augen dabei geblendet.

Lichtverteilung bei runder Schreibtischlampe

Längliche Lampen: Die neuen Modelle sind meistens rechteckig und verteilen das Licht ganz anders. Nicht nur, dass eine viel größere Fläche beleuchtet wird. Solche Lampen sind immer mit sparsamen LEDs ausgestattet. Zusätzlich lassen sie sich dimmen und sind zudem noch blend- und flimmerfrei. Einziger Nachteil: Sie sind etwas teurer.

Lichtverteilung bei rechteckiger Schreibtischlampe

Eine gute Schreibtischlampe erkennen | 11 Tipps!

Was muss man bei einer Schreibtischlampe beachten? Eine gute Schreibtischlampe erkennt man nur, wenn man wirklich weiß, worauf es ankommt. Wir haben deshalb die 10 wichtigsten Tipps für dich zusammengefasst. Hier erkennst du, worauf es beim Kauf einer guten Schreibtischlampe wirklich ankommt. Die unten aufgeführte Grafik hilft dir bei der Wahl der richtigen Leuchte.

INFOGRAFIK

Tipp 1: Lampen ohne Reflexionen im Bildschirm kaufen

Einer der wichtigsten Eigenschaften einer guten Lampe ist es, dass diese sich nicht im Bildschirm widerspiegelt (falls man mit dem Computer arbeitet).

Hier ist es so, dass gute Lampen das Licht gezielt lenken können, sodass man ungestört am Computer arbeiten kann. Alternativ gibt es mittlerweile auch Monitore, die auch blendendes Licht und Reflexionen gekonnt abblocken können. Solche augenschonenden Monitore findest du hier.

Tipp 2: Klemm- oder Standfüße?

Schreibtischlampen gibt es wahlweise mit Standfüßen oder mit Klemmfunktion. Wenn genügend Platz auf dem Schreibtisch vorhanden ist, sind Standfüße eine gute Wahl.

Ist wenig Platz vorhanden oder möchte man einfach weniger auf dem Schreibtisch stehen haben, so ist die Klemmvariante besser. Bei der Klemmvariante wird die Lampe am oberen Rand des Bildschirms befestigt. Eine sehr platzsparende Lösung. Es gibt auch Lampen mit Klemmfunktion, die am Tischrand befestigt werden. Einige Leuchten können sogar an der Wand befestigt werden.

Tipp 3: LED, Halogen- oder Energiesparlampe?

Auch die Lampenart selbst kann unterschiedlich ausfallen. Die LED-Lampe kommt am häufigsten vor. Klar, denn diese ist meistens die sinnvollste Lösung. Sie ist nicht nur platzsparend, sondern hält auch länger als andere Lampen. Lampen mit Halogen sind sowieso nur noch selten und werden aufgrund des hohen Stromverbrauches weniger empfohlen.

LED, Halogen- oder Energiesparlampe

Die Energiesparlampe ist einfach zu groß und kommt quasi kaum noch vor. Für eine gleichmäßige Lichtverteilung sind LEDs nach wie vor die beste Lösung. Hier sind 3 Vorteile von LED-Lampen:

  • Lange Lebensdauer
  • Hohe Leuchtkraft
  • Geringer Stromverbrauch

Tipp 4: wie viel Lumen für Schreibtischlampe?

Tipp: Was ist Lumen überhaupt? Lumen sagt aus, wie hell eine Lampe ist, beziehungsweise, wie viel Licht eine Lampe nach allen Seiten abstrahlt.

Etwa 600 Lumen sollte die Schreibtischlampe haben. Doch wie hell sind 600 Lumen? Früher gab es noch die Standard 60-Watt-Lampe. Wer die noch kennt, der weiß, wie hell diese Lampe ungefähr war. Denn: Je mehr Watt, desto heller die Lampe.

Um ein Vergleich zu Lumen zu ziehen, habe ich eine hilfreiche Tabelle angehängt. 60 Watt entsprechen also ungefähr 800 Lumen.

Glühbirne mit WattLED-Lumen
40 Watt415 Lumen
60 Watt800 Lumen
75 Watt1100 Lumen
100 Watt1400 Lumen

Eine gute Schreibtischlampe ist bereits ab 500 Lumen erhältlich. Mit 900 Lumen ist die Ausleuchtung so groß, dass auch die umliegenden Bereiche auf dem Schreibtisch gut beleuchtet werden. Optimal für jede Arbeit am Computer. Da 900 Lumen aber sehr hell sind, sollte die Lampe auf jeden Fall auch dimmbar sein.

Tipp: Je feiner die Arbeit am Schreibtisch ist, desto heller sollte die Lampe sein! Wer mit sehr feinen Sachen arbeitet, sollte schon eine Lampe mit mindestens 900 Lumen kaufen. Platinen löten oder Uhren zusammenschrauben sind feine Arbeiten und benötigen helles Licht.

Tipp 5: die richtige Lichtfarbe (Kelvin)

Die Lichtfarbe spielt ebenfalls eine große Rolle. Die Helligkeit wird übrigens in Kelvin (k) gemessen. Hier sollte man für Arbeiten am Computer auf helle Lichtfarben setzen, da sie die Konzentration fördern. Die Lichtfarben werden in 3 Farben eingeteilt:

  • 2500 – 3300 Kelvin: Lichtfarbe ist warmweiß
  • 3300 – 5300 Kelvin: Lichtfarbe ist neutralweiß
  • ab 5300 Kelvin: Lichtfarbe ist Tageslichtweiß
Farbtemperatur in Kelvin - 3000 K, 4600 K, 6000 K
Foto: tiero / stock.adobe.com
  • Neutrale, weiße Lampen sollten 3000 – 5000 Kelvin haben.
  • Lampen mit Tageslichtweiß sollte optimal 5000 Kelvin haben (oder mehr, bis zu 6000).
  • Gelbes und dunkles Licht (unter 3000 Kelvin) schafft zwar eine gemütliche Atmosphäre, ist für geistige Arbeiten aber nicht geeignet.
Tipp: Je niedriger die Kelvin-Zahl einer Lampe ist, desto wärmer ist ihre Lichtwirkung. Kaltweiß fördert übrigens die Konzentration, warmweiß entspannt.

Mehr über die verschiedenen Lichtfarben erfährst du hier: Lichtfarben: warmweiß, kaltweiß, neutralweiß – das sind die Unterschiede.

Tipp 6: Wie viel Lux sollte eine Schreibtischlampe haben?

Lux erklärt

Was ist überhaupt Lux? Bei Lumen wird die Helligkeit der Lampe selbst gemessen. Aber wie viel Licht von den 900 Lumen trifft auf die Fläche eines Schreibtisches oder der Arbeitsfläche auf?

Hier möchte man natürlich in den meisten Fällen, dass ein großer Teil der Arbeitsfläche beleuchtet wird. Die Größe der belichteten Stelle auf dem Schreibtisch misst man übrigens in Lux.

500 Lux sollte die Lampe am Arbeitsplatz mindestens betragen, um eine gute Ausleuchtung zu bekommen.

Wie groß ist eigentlich die Fläche, die bei 500 Lux beleuchtet wird? Die Fläche beträgt hier etwa 75 x 35 cm.

Tipp 7: dimmbare Leuchten

Viele Lampen haben lediglich einen An-Aus-Knopf. Das reicht nicht aus. Achte darauf, dass man die Helligkeit bei Schreibtischlampen regeln kann. Man spricht von dimmbaren Leuchten. Alternativ kannst du auf intelligente Lampen setzen. Sie erkennen dank Sensor, wie hell es im Raum ist und stellen die richtige Helligkeit selbst ein (siehe Tipp 11).

Tipp 8: beweglicher Kopf

Einige Lampen sind mit einem beweglichen Schwanenhals ausgestattet. Damit kann man das Licht lenken. Das ist zwar sinnvoll, bei guten Schreibtischleuchten aber nicht notwendig, da diese immer den Arbeitsbereich beleuchten und niemals blenden – weder den Bildschirm, noch die Person, die davor sitzt.

Wer jedoch abwechselnd am Computer und am Schreibtisch arbeitet, sollte eine Lampe mit beweglichem Kopf in Erwägung ziehen.

Tipp 9: Höhenverstellbare Lampen

Wenn es eine Leuchte mit Standfuß werden soll, so sollte diese wenigstens höhenverstellbar sein. Es gibt nichts Blöderes, als eine blendende Lampe, die nicht verstellbar ist.

Ist sie nicht verstellbar, so kann es auch helfen, wenn der Kopf beweglich ist. So kann das Licht in eine bestimmte Richtung gelenkt werden.

Tipp 10: sparsame Schreibtischleuchten

Eine gute Schreibtischlampe ist gleichzeitig auch sparsam. Achte darauf, dass die Lampe eine gute Energieeffizienzklasse aufweist. Eine Energieeffizienzklasse A ist immer gut. Noch besser ist Modelle mit einer Energieeffizienzklasse A+ oder A++.

  • Energieeffizienzklasse A = gut
  • Energieeffizienzklasse A+ = besser
  • Energieeffizienzklasse A++ = sehr gut

Tipp 11: Intelligente Schreibtischlampen nutzen

Die richtige Lichtmenge ist entscheidend! Es soll weder zu wenig, noch zu viel Licht vorhanden sein. Die intelligente Schreibtischlampe BenQ ScreenBar, sowie die BenQ E-Reading Lampen können die Helligkeit selbst regulieren. Scheint beispielsweise mehr Licht durch Fenster, so schwächt das Licht automatisch ab. Wird es draußen dunkler, so wird die Lampe automatisch heller.

Tipp: Die BenQ E-Reading Lampe erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Hier bekommt der Bildschirm so gut wie kein Licht ab, da es gekonnt weggelenkt wird. Stattdessen wird der Schreibtisch großflächig beleuchtet.

Die besten 5 Schreibtischlampen

Hier stellen wir die besten 5 Schreibtischlampen vor, die es aktuell so zu kaufen gibt. In die Bewertung fließen vor allem die Helligkeit, Dimmbarkeit, Augenfreundlichkeit und Einstellmöglichkeiten mit ein.

Herilios Schreibtischlampe LED 12W [Testsieger]

Herilios Schreibtischlampe LED 12W

Auf ganzer Linie überzeugt hat uns diese Lampe. Denn mit nur knapp 40 Euro ist sie dennoch eine der am besten bewerteten Leuchten bei Amazon. Aber auch alle andern Funktionen überzeugen.

Herilios Schreibtischlampe LED 12W
Moderne Tischlampe mit 7 Helligkeitsstufen, 5 Farben, 510 Lumen. Flimmerfrei.
EigenschaftenWert
BeleuchtungsartLED (flimmerfrei)
Farbtemperaturen3000 – 6500 Kelvin (einstellbar in 5 Farben)
Helligkeit (Lumen)510 Lumen (einstellbar in 7 Helligkeitsstufen)
LuxUnbekannt
Leistung12 Watt
AnschlussUSB Anschluss (5W)
DimmbarJa
EnergieeffizienzklasseA+
SchalterBerührungsschalter (Touch)
MaterialAluminium und Kunststoff
Gewicht830 g
Farben der Lampeweiß, schwarz, grau
BesonderheitFlimmer- und blendfrei

Schöne Optik: Die Lampe sieht optisch wirklich sehr hochwertig aus. Ein echter Hingucker.

Augenfreundlich: Die Lampe läuft flimmerfrei. Alles was flimmert und flackert, ist belastend für die Augen.

7 Helligkeitsstufen: Die Lampe kann in 7 Stufen heller, bzw. dunkler gemacht werden. Das ist wichtig, damit man die Lichtstärke an die Arbeitstätigkeit anpassen kann.

Farbeinstellung: Zusätzlich zu den Helligkeitsstufen kann man auch verschieden Farben einstellen.

Verstellbar: Die Lampe kann gedreht und so eingestellt werden, dass das Licht immer dort hin scheint, wo man es haben möchte. Dafür soren spezielle Gelenkarme, die miteinander verbunden sind.

Herilios Schreibtischlampe LED 12W
Moderne Tischlampe mit 7 Helligkeitsstufen, 5 Farben, 510 Lumen. Flimmerfrei.
Vorteile
  • Schönes Design
  • Top Preis-Leistungs-Verhältnis
  • 7 Helligkeitsstufen
  • 5 Farbtemperaturen
  • Blend- und flimmerfrei
  • Handyanschluss zum Laden
Nachteile
  • Keine

Platz 2: BenQ ScreenBar Plus LED

BenQ ScreenBar Plus LED Monitor Lampe

Auf Platz 1 landet die BenQ ScreenBar Lite Tischleuchte. Hierbei handelt es sich um eine Klemmleuchte, die nicht auf dem Tisch steht, sondern auf den oberen Rand des Monitors geklemmt wird.

BenQ ScreenBar Plus LED Monitor Lampe
Die Lampe wird am oberen Rand des Monitors befestigt und ist daher sehr platzsparend.
EigenschaftenWert
BeleuchtungsartLED (flimmerfrei)
Farbtemperaturen2700 – 6500 Kelvin (in 8 Farben einstellbar)
Helligkeit (Lumen)Unbekannt
Lux1000
Leistung5 Watt
AnschlussUSB Anschluss (5W)
DimmbarJa
EnergieeffizienzklasseA+
SchalterBerührungsschalter (Touch)
MaterialAluminium
Gewicht699 g
Farben der Lampeschwarz
BesonderheitFlimmer- und blendfrei

Platzsparend: Was nicht auf dem Tisch herumsteht, nimmt auch kein Platz weg. Hier punktet diese Lampe besonders gut.

Automatische Helligkeitsanpassung: Die Helligkeit muss nicht manuell angepasst werden. Dank Sensor erkennt die Lampe von selbst, ob es im Raum zu dunkel ist und passt die Helligkeit automatisch an. Die Lampe ist also dimmbar. Eine coole Funktion.

Blendfrei: Die Lampe beleuchtet nur die Arbeitsfläche. Somit entstehen keine Blendungen durch Reflexionen auf dem Bildschirm.

Einstellbare Farbtemperatur: Natürlich kann eine gute Tischlampe wie diese hier auch verschiedene Farben einstellen. Bis zu 8 Farbtemperaturen kann man damit einstellen.

BenQ ScreenBar Plus LED Monitor Lampe
Die Lampe wird am oberen Rand des Monitors befestigt und ist daher sehr platzsparend.

Weitere Informationen über diese Lampe findest du auf der BenQ Website: benq.eu/de-de/lighting/screenbar-lamp/screenbar

Vorteile
  • Sehr platzsparend
  • Automatisch dimmbar dank Sensor
  • Blend- und flimmerfrei
  • 8 Farben einstellbar
  • Geringer Stromverbrauch
Nachteile
  • Nicht für alle Bildschirme geeignet
  • Lumen unbekannt

Platz 3: Eyocean LED Schreibtischlampe

Eyocean LED Schreibtischlampe

Die Eyocean LED Schreibtischlampe ist ziemlich beliebt und das zu recht, denn sie hat eine ganz besondere Funktion – den sogenannten Schwanenhals. Damit kann man die Lampe weit strecken und auch große Schreibtische beleuchten. Mehr dazu weiter unten.

Angebot
Eyocean LED Schreibtischlampe
Schöne Lampe, die Dank Flexibilität auch große Teile der Arbeitsfläche beluchten können.
EigenschaftenWert
BeleuchtungsartLED (flimmerfrei)
Farbtemperaturen3000 – 5500 Kelvin (einstellbar in 3 Stufen)
Helligkeit (Lumen)900 Lumen (stufenlos dimmbar)
LuxUnbekannt
Leistung10 Watt
AnschlussSteckdose (24 V)
DimmbarJa, stufenlos
EnergieeffizienzklasseWahrscheinlich A+
SchalterBerührungsschalter (Touch)
MaterialAluminium
Gewicht1 kg
Farben der LampeMattschwarz
BesonderheitLesemodus

Sehr hochwertig: Die Lampe ist sehr hochwertig verarbeitet. Nicht nur, dass es aus langlebigen Aluminium besteht. Auch die Optik ist sehr hochwertig. Meiner Meinung nach einer der schönsten Lampen überhaupt.

Sehr flexibel: Wenn es um die Flexibilität geht, macht der Eyocean LED Schreibtischlampe so schnell keine andere was vor. Durch ihre 3 Gelenkarme kann man die Lampe nicht nur in jede beliebige Position bringen. Man kann sie auch weit strecken und so große Teile des Schreibtisches abdecken.

Eyocean LED Schreibtischlampe

Helligkeit und Farben: Auch bei der Farbeinstellung spielt diese Lampe ganz vorne mit. Mit 5500 Kelvin ist die Lampe ganz schön hell. Hier lässt sich die Helligkeit aber nur in 3 Stufen einstellen. Hier muss jeder selber wissen, ob das ausreichend ist. Die Farben lassen sich ebenfalls in 5 Stufen einstellen.

Schlafmodus: Wer liebt es nicht, beim Lesen einfach einzuschlafen. Wie schön, wenn das Licht dann von alleine aus geht. Dank dem Lesemodus muss man sich also nicht mehr darum kümmern, das Licht auszumachen.

Fuß leider aus Kunststoff: Ein großer Nachteil ist es, dass der Standfuß aus Kunststoff besteht. Mit Aluminium zu werben, obwohl das wichtigste Teil nur aus Kunststoff besteht, ist meiner Meinung nach etwas daneben. Es gab auch schon abgebrochene Füße.

Vorteile
  • Flexibel einstellbar
  • Schlafmodus
  • Schönes Design
  • 3 Helligkeitsstufen
  • 3 Temperaturstufen
Nachteile
  • Fuß aus Kunststoff
  • LEDs nicht austauschbar
  • Energieeffizienzklasse nicht bekannt

Schreibtischlampe LED Dimmbar, KableRika

Schreibtischlampe LED Dimmbar, KableRika

Eine weitere bemerkenswert und hochwertige Schreibtischlampe ist die diese hier. Auch sie ist platzsparend, spendet viel Licht und ist vergleichmäßig immer noch sparsam. Viele Funktionen zu einem guten Preis. Das trifft auf diese Lampe zu.

Schreibtischlampe LED Dimmbar, KableRika
SDiese Lampe spendet viel Licht und überzeugt in ihrem Funktionsumfang.
EigenschaftenWert
BeleuchtungsartLED (flimmerfrei)
Farbtemperaturen (Lumen)3000 – 6000 Kelvin (einstellbar in 6 Farben)
HelligkeitStufenlos zwischen 15 – 100 % einstellbar
Lumen700
Lux1500
Leistung12 Watt
AnschlussSteckdose (24 V)
DimmbarJa, stufenlos
EnergieeffizienzklasseUnbekannt
SchalterBerührungsschalter (Touch)
MaterialAluminium, Metall
Gewicht1,96 kg
Farben der LampeSchwarz
BesonderheitSpendet sehr viel Licht

Hochwertig und platzsparend: Sie hat zwar einen Standfuß, den man hinten auf dem Schreibtisch platzieren kann und ist trotzdem noch sehr platzsparend. Die Platte für den Standfuß gibt der Lampe Stabilität und wird zudem noch aus Aluminium gefertigt. Alles in einem eher hochwertig verarbeitet.

Farben: Die Lampe lässt sich in 6 Farben beliebig einstellen (3000 – 6000 kelvin). Somit spendet sie viel Licht.

Dimmbar: Auch bei der Helligkeit sind Einstellungen möglich. Die Lampe kann nicht nur gedimmt werden, sondern kann sie auch noch automatisch steuern. Wird es udunkel im Raum, so passt die Lampe die Helligkeit an die Raumumgebung an.

Viel Licht: 500 Lumen werden bei Lampen generell empfohlen, was eigentlich schon ausreicht. Mit 700 Lumen wird eine noch größere Fläche des Arbeitsbereichen beleuchtet.

Augenfreundlich: Selbstverständlich ist bei so einer Lampe auch ein Blendschutz für die Augen da. So kann man lange und ermüdungsfrei arbeiten.

Vorteile
  • Spendet sehr viel Licht
  • Hochwertig
  • Augenfreundlich
  • Blend- flimmerfrei
  • Flexible Kopfeinstellung
  • Stufenlos dimmbar
Nachteile
  • Energieeffizienzklasse unbekannt

Schreibtischlampe LED dimmbar von Kary

Schreibtischlampe LED dimmbar von Kary

Den vierten Platz belegt diese dimmbare LED-Schreibtischlampe. Sie überzeugt vor allem in der Größe, der Qualität und der einfachen Bedienung. Einer der besten Geräte im Schreibtischlampen Test.

Schreibtischlampe LED dimmbar von Kary
Dank ihrer großzügigen Breite deckt sie einen großen Teil des Arbeitsplatzes ab.
EigenschaftenWert
BeleuchtungsartLED (flimmerfrei)
Farbtemperaturen3000 – 6500 Kelvin (einstellbar in 5 Farben)
Helligkeit (Lumen)1800 (5 Helligkeitsstufen einstellbar)
Lux1500 (sehr hell)
Leistung24 Watt
AnschlussSteckdose (24 V)
DimmbarAutomatisches Dimmen
EnergieeffizienzklasseUnbekannt
SchalterBerührungsschalter (Touch)
MaterialAluminium, Metall
Gewicht3,15 kg
Farben der LampeSchwarz
BesonderheitSpendet sehr viel Licht (überdurchschnittlich)

Großes Licht: Die Lampe ist insgesamt 80 cm lang. Damit wird der Arbeitsplatz sehr großzügig beleuchtet. Lichtmangel gibt es hier wahrscheinlich keinen, da die Lampe viel Licht spendet. Insgesamt wird der Arbeitsplatz in einer Breit von 180 cm Breite beleuchtet. Das ist echter Wahnsinn.

Flexibler Kopf: Der Kopf lässt sich stufenlos hin und her biegen. So kann man das Licht perfekt auf die eigenenen Bedürfnisse abstimmen. Sehr gut durchdacht.

Helligkeit und Farbe: 1800 Lumen hat diese Schreibtischlampe. Das ist mehr, als die meisten Lampen es haben. Die Helligkeit kann in 5 Stufen eingestellt werden. Ebenso verhält es sich mit der Farbtemperatur. Hier lassen sich 5 Farben einstellen.

Platzsparend: Dadurch, dass die Lampe hinter dem Bildschirm am Schreibtisch befestigt wird, ist sie sehr platzsparend.

Blend- und flimmerfrei: Um die Ermüdung der Augen zu vermeiden, ist diese Lampe Blend- und flimmerfrei. So kann man lange und konzentriert arbeiten.

Automatisches Dimmen: Wird es im Zimmer dunkler, so wird die Lampe automatisch heller. Wird es heller, so wird die Lampe dunkler. Sie passt sich automatisch an und stellt die richtige Helligkeit von selbst ein.

Vorteile
  • Platzsparend
  • Große Arbeitsfläche wird beleuchtet
  • Helle Lampe
  • Blend- und flimmerfrei
  • Automatisches Dimmen
  • Flexibel einstellbar
Nachteile
  • Höherer Energieverbrauch (24 Watt)

Welche Schreibtischlampe für Home-Office?

Wer im Home-Office arbeitet, möchte nicht nur eine gute Arbeitsplatzausleuchtung. Eine sparsame Lampe ist hier besonders wichtig. Hier ist eine Lampe unter 10 Watt pro Stunde eine gute Wahl.

Sagenhafte 8 Watt pro Stunde schafft die Waldmann PARA.MI Leuchte für den Schreibtisch. Zusätzlich lässt sie sich auch noch dimmen.

Eine weitere gute Wahl sind Leuchten mit USB-Anschluss. Auch sie sind meistens sparsam. Dazu gehört die Tao Tronics Leuchte*.

Schreibtischlampe LED Metall
Lampe mit 6 Helligkeits- und 3 Farbstufen, dimmbar, mit USB-Anschluss.

Welche Schreibtischlampe für Kinder?

Wenn es für die Beleuchtung des Schreibtisches für Kinder geht, dann sollten dieselben Tipps befolgt werden, wie weiter oben beschrieben. Kurz gesagt: Für Kinder zählt dasselbe, wie für alle anderen.

Bei Kindern spielt aber auch die Optik und vor allem eine einfache Bedienung eine große Rolle. Die Lampe sollte per Kippschalter an und ausgeschaltet werden können.

Am besten ist jedoch immer noch natürliches Tageslicht. Wenn die Möglichkeit besteht, sollte der Schreibtisch so aufgestellt werden, dass genügend Licht auf den Schreibtisch fällt. Hier sollte der Schreibtisch optimal 90 Grad zum Fenster aufgestellt werden, damit das Licht seitlich auf den Schreibtisch fällt.

Beste Tageslicht Schreibtischlampe

Tageslichtweiß ist die hellste Farbe beim Lampen. Sie beträgt mehr als 5300 Kelvin. Bei 6500 Kelvin ist dann aber Schluss. Des Weiteren sollte man darauf achten, dass die Lampe genügen Lux hat.

Einer der hellsten Tageslicht Schreibtischlampen mit maximal 6500 Kelvin und 1500 Lux ist die unten aufgeführte.

Schreibtischlampe LED dimmbar von Kary
Dank ihrer großzügigen Breite deckt sie einen großen Teil des Arbeitsplatzes ab.

3 Gründe für eine Schreibtischlampe

Hier sind noch 3 gute Gründe, warum du dich für eine Schreibtischlampe entscheiden solltest.

  1. Konzentrierter arbeiten: Mit dem richtigen Licht kannst du besser arbeiten. Wer lange vor dem Rechner sitzt, merkt vielleicht, wie anstrengend es sein kann, vor dem Computer zu sitzen. Das richtige Licht kann hier Abhilfe schaffen. In vielen Büros sind nur Deckenleuchten vorhanden und die leuchten den Arbeitsplatz oft nicht gut genug aus oder werden Schatten. Manchmal blenden sie auch, was die Arbeit erschwert.
  2. Besser für die Augen: Die Augen sollten immer geschont werden. Eine gleichmäßige Raumausleuchtung ist dabei einer der wichtigsten Faktoren. Besonders schlimm ist es, wenn ein starker Kontrast entsteht (heller Bildschirm und dunkle Umgebung).
  3. Besser für den Bildschirm: Eine gute Lampe sorgt dafür, dass das Licht zwar den Arbeitsbereich beleuchtet, sich aber nicht im Bildschirm widerspiegelt. Die meisten normalen Schreibtischlampen tun das aber. Alternativ kann hier aber auch der Monitor entspiegelt werden.

Erik Jeske

Als Maschinenbautechniker sitze ich den ganzen Tag vor dem Computer und entwickle Medizingeräte. Als Brillenträger ist es daher wichtig für mich, immer augenfreundlich zu arbeiten. Mit einem Bildschirm und der richtigen Bildschirmeinstellung tue ich meinen Augen etwas Gutes.