Pausen

Pausen von der Bildschirmarbeit

Natürlich ist im Arbeitsalltag alles auf Produktivität getrimmt. Aber niemand kann auf Dauer leistungsfähig sein, wenn er sich nicht auch in regelmäßigen Abständen Phasen der Erholung gönnt. So braucht auch unser Auge von Zeit zu Zeit einen Ausgleich zur Bildschirmarbeit.
Während der Bildschirmpausen kannst du abwechslungsreichen Tätigkeiten nachgehen oder einfach nur entspannen und deinen Augen etwas Wellness gönnen.

5 Ideen für die effektive Bildschirmarbeits-Pause

Inhalt:

  1. Pausenerinnerung
  2. Bewegung
  3. Entspannung
  4. Augentraining
  5. Waldbaden

1. Pausenerinnerung

Zu allererst muss sichergestellt werden, dass du deine Arbeitspausen auch wirklich einhältst. Wenn man im Arbeitseifer voll konzentriert bei seiner Tätigkeit ist, fällt es einem oft sehr schwer, sich loszureißen. Hier helfen Pausenerinnerungen, um für die nötige Routine zu sorgen.
Aktiviere also wenn vorhanden die Erinnerungsfunktion deines Monitors oder verwende eine Software als Unterstützung.

Zwar schreibt die Bildschirmarbeitsverordnung gesetzlich Pausen und alternative Tätigkeiten in regelmäßigen Abständen vor, wie dies konkret umgesetzt werden soll, ist jedoch unbestimmt.
Grundsätzlich sind alle 50 Minuten mindestens 10 Minuten Bildschirm-Pause zu empfehlen. Übrigens: Wenn du während deiner Pause die Whatsapp-Nachrichten auf deinem Smartphone checkst, kannst du das nicht als Bildschirmpause ansehen.

2. Bewegung

Verspannungen, Schmerzen und Verschleißerscheinungen kommen von einseitigen Bewegungsabläufen und schlechter Körperhaltung. Auch die Augen können verspannen und schlecht durchblutet werden.
Natürlich gibt es nur ein Mittel, diesem entgehen zu wirken und das ist Bewegung. Wichtig ist auch hier die Abwechslung. Kombiniere am besten Übungen für Kraft und Ausdauer mit Übungen zur Lockerung und für das Gleichgewicht. Stelle dir für jede Pause ein paar schnelle Übungen zusammen, so bleibt dein Kreislauf in Schwung und deine Muskeln stark und flexibel.

3. Entspannung

Zu jeder Pause gehört auch die Entspannung. Es gibt einige tolle Möglichkeiten um deinen Augen diese Entspannung zu gönnen. Das Gute dabei ist, dass damit nicht nur deine Augen relaxen können, sondern dass dein ganzer Körper zur Ruhe kommen und regenerieren kann.

In die Ferne schauen

Um die Spannung der Augenmuskeln zu lösen, schaue in regelmäßigen Abständen in die Ferne. Zum Beispiel kannst du während der Arbeit immer wieder einen Blick durch das Fenster schweifen lassen und Dinge in unterschiedlichen Entfernungen fokussieren.
Auch bei Ausflügen in die Natur und besonders in die Berge hat man zum Glück noch einen freien Blick in große Weiten. Das ist Balsam für die Augen und die Seele.

Abwechslung

Die Belastung durch schädliches LED-Licht und das „Einfrieren“ der Augen auf eine ganz bestimmte Entfernung kann unterbrochen werden, indem verschiedene Tätigkeiten auf unterschiedlichen Geräten ausgeübt werden:

  • Lade Texte im PDF-Format auf einen Reader
  • Schaue Filme mit einem Beamer
  • Konvertiere Texte als mp3 und höre sie bei einem Spaziergang an

TIPP: Für die größtmögliche Erholung deiner Augen könntest du zum Beispiel jede Woche einen Tag lang komplett jede Form von LC-Displays vermeiden.

Dunkelheit

Wir sind es gewohnt, den Lichtschalter zu betätigen, sobald es dunkel wird. Doch so sind wir permanent künstlichem Licht ausgesetzt. Der Organismus läuft somit ständig auf Hochtouren. Zudem lernen die Augen nicht, sich auf unterschiedliche Lichtstärken einzustellen. Als Ergebnis davon sind wir bei Nacht fast gänzlich blind.

Abhilfe kann schaffen, sich während der Bildschirmpausen für ein paar Minuten im Liegen die Augen zu bedecken. Du kannst dafür deine Hände oder eine anpassbare 3D-Augenmaske* verwenden. Geschliffene Quarzsteine können einem darüber hinaus noch weitere Wohltat bescheren: Amethyst-Augensteine* wirken entspannend und befreiend, Achat-Augensteine* ausgleichend und konzentrationsfördernd.

So lässt es sich für einen Moment den Alltagsstress vergessen. Forciere nichts, sondern lasse deine Augen einmal selbst bestimmen, ob und wie sie sich bewegen wollen. Bleibe so lange in der Dunkelheit bis du keine Lichtblitze oder andere Erscheinungen mehr siehst und das Bild schwarz bleibt.

Zudem kannst du abends hin und wieder mal auf elektrisches Licht verzichten und stattdessen eine Kerze anzünden. Das erschafft auch sofort eine gemütliche Atmosphäre und lädt zum Entspannen ein.

4. Augentraining

Augentraining, auch Augen Qigong oder Augen Yoga genannt, aktiviert die Muskeln, entspannt die Augen und reduziert bei regelmäßiger Anwendung sogar Fehlsichtigkeit. Es gibt vielzählige Übungen, die während kurzen Arbeitspausen ganz einfach durchgeführt werden können.

In dem Buch „Mein Augen-Buch: Meir Schneiders Übungsprogramm für besseres Sehen“* findet man Übungen zur Entlastung bei der Bildschirmarbeit aber auch zur Therapie von Fehlsichtigkeit.

Für diejenigen, die während einer Pause nicht auch noch lesen möchten, ist das Hörbuch „Gesunde Augen: Übungen für den Erhalt und die Verbesserung der Sehfähigkeit“* genau das Richtige.

Und wer sich von der fernöstlichen Lehre angezogen fühlt, kann sich mit Augen Qigong beschäftigen. In dem Buch „Besser Sehen mit Qigong: Den Augen Gutes tun mit Augen-Qigong“* findet man interessantes Hintergrundwissen. Auch gibt es in vielen Städten regelmäßig Kurse bei der VHS.

5. Waldbaden

Das „Waldbaden“ vereint viele positive Aspekte in sich und gehört zu den erholsamsten Tätigkeiten, die sich der Körper überhaupt wünschen kann. Der Begriff stammt ursprünglich aus Japan, wo das Waldbaden schon seit Jahrzehnten eine bekannte Stress-Management-Methode darstellt. Aber auch in unseren Breitengraden weiß man selbstverständlich schon lang um die positiven Wirkungen eines ausgedehnten Waldspaziergangs. Im folgenden Artikel erzähle ich dir mehr über das Waldbaden und stelle dir die Elemente davon vor, die ganz besonders heilsam für unsere Augen sind. Und wer sich die Wohltat des Waldes auch an seinen Arbeitsplatz holen möchte, findet einige praktische Tipps.

Weiterlesen:

Das Waldbaden


* Dies ist eine Verlinkung auf die Internetseite eines Affiliate-Partners. Wenn du über diesen Link einkaufst, erhalte ich eine Provision. Somit unterstützt du meine Arbeit, ohne dass du selbst einen finanziellen Aufwand hast.

Scroll Back To Top